Corona Virus - vorbeugende Massnahmen

Maßnahmen für den Einzelnen

Für einen wirksamen Schutz vor dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 gelten im Prinzip die gleichen Regeln, wie für die saisonale Grippewelle: auf Hygiene achten und engen Menschenkontakt vermeiden. Dies gilt besonders im Umgang mit Menschen, die für Virusinfektionen besonders anfällig sind: Menschen über 60 Jahre, Menschen mit Vorerkrankungen und Schwangere. Hände sollten regelmäßig und gründlich gewaschen werden, d.h. mindestens 20 Sekunden lang, mit Seife und bis zum Handgelenk. Ungewaschene Hände sollten nicht mit Lebensmitteln in Kontakt kommen und nicht in Augen oder Mund fassen. Auch die Verwendung eines viruziden, also Viren abtötenden Desinfektionsmittels kann sinnvoll sein.

Beim Husten und Niesen gilt es, die sogenannte Husten- und Nies-Etiquette einzuhalten. So sollte man immer mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen halten und sich beim Husten oder Niesen wegdrehen. Es wird die Benutzung von Einwegtaschentüchern empfohlen. Falls diese nicht vorhanden sind, ist die Armbeuge den Händen vorzuziehen. Auch hier gilt: Nach dem Husten oder Niesen stets gründlich die Hände waschen.

Treten Anzeichen einer Erkältung oder einer echten Grippe auf, sollten Betroffene ihre Infektion zuhause auskurieren. Auch bei leichtem Schnupfen und milden Halsschmerzen besteht ein Ansteckungsrisiko. Besteht ein begründeter Verdacht auf eine Ansteckung mit Sars-CoV-2, sollte man sich telefonisch beim Gesundheitsamt melden und - falls medizinische Hilfe benötigt wird - nach telefonischer Anmeldung einen Arzt aufsuchen. Ein begründeter Verdacht besteht, wenn eine mögliche Patientin oder ein Patient in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer erkrankten Person hatte oder sich zuvor in einem offiziellen Risikogebiet aufgehalten hat. Dazu gehören derzeit in China die Provinz Hubei, in der auch Wuhan liegt, und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo und Taizhou in der Provinz Zhejiang, in Italien die Provinz Lodi in der Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in Venetien, in Südkorea die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang) und die Provinz Ghom im Iran.

Für Risikogruppen bzw. Menschen ab 60 Jahren kann eine Pneumokokken- und Grippeimpfung nach Empfehlung der STIKO sinnvoll sein. Diese schützen zwar nicht körperlich vor dem Coronavirus, können aber die Gesundheitsbehörden im Kampf gegen das neue Virus enorm entlasten: Da sich die Symptome einer gewöhnlichen Grippe von dem Krankheitsbild der Virusinfektion Covid-19 kaum unterscheiden, wären im Falle eines größeren Ausbruchs in Deutschland Grippekranke automatisch auch Coronavirus-Verdachtsfälle. Diese müssten dann getestet und unter Quarantäne gestellt werden und würden damit Krankenhäuser und Gesundheitsämter unnötig belasten.

Maßnahmen für Firmen und Arbeitnehmer

Für Arbeitnehmer gilt stets, dass die Arbeit im Homeoffice, soweit möglich und sinnvoll, dem Büro vorzuziehen ist. Des Weiteren sollten die Hygienemaßnahmen zu Handläufen, Toiletten, Telefonen etc. sowie die Handhygiene beachtet werden und andere Mitarbeiter darauf hingewiesen werden. Auf Geschäftsreisen sollte weitestgehend verzichtet werden. Erkrankte Mitarbeiter sollten zuhause bleiben.

Dem Arbeitgeber stehen folgende mögliche Präventivmaßnahmen zur Verfügung:

  • Aufstellen von Händedesinfektionsmitteln
  • Schulungen zum korrekten hygienischen Händewaschen
  • Anbringen von Bildern in den Waschräumen, die das korrekte hygienische Händewaschen zeigen
  • Verwendung und evtl. Bevorratung von Flächendesinfektionsmitteln für Tische, Tastaturen, Telefone usw.
  • Bereitstellung von Atemschutzmasken und Handschuhen
  • Persönliche Kontakte und Meetings soweit möglich reduzieren und durch Telefonate und Telefon-/Videokonferenzen ersetzen
  • Verzicht auf Gruppenveranstaltungen Geschäftsreisen und Teilnahmen an Messen, Konferenzen usw. vermeiden
  • Klimaanlagen als mögliche indirekte Ansteckungsquelle (via Verteilung des Erregers in der Luft) in Betracht ziehen

MD Medicus Imagevideo

 
  1. MD Medicus
  2. Gesundheitsberatung & Pflegeassistance
  3. Haus-Service & Telemedizin
  4. Versorgungs- & Reha-Management
  5. International Beraten / Reisebüro / Dolmetscher Service
  6. Reise- & Tropenmedizin
  7. Medical Service Balear
  8. Auslands- & Firmenassistance